Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Herren Bezirksklasse A Gruppe 4 Süd (Bayerischer TTV - Mittelfranken-Süd)

Veröffentlicht am 26.11.2022

Spieltag 8 für den TSV 1860 Weißenburg: TSV 1860 Weißenburg und TTC Frickenfelden trennen sich unentschieden

Nach rund 2 Stunden hartem Kampf in der Herren Bezirksklasse A Gruppe 4 Süd (Bayerischer TTV - Mittelfranken-Süd) entführten die Gäste des TTC Frickenfelden in ihrem 7. Saisonspiel beim 5:5 einen Punkt aus dem Mannschaftskampf beim TSV 1860 Weißenburg. Die Gäste profitierten dabei von einem starken unteren Paarkreuz, welches seine vier Einzel gewann. Das letzte Match des Mannschaftskampfes gewann Bernd Bauer. Nach dieser auch trotz Ersatzgestellung erzielten Punkteteilung haben die Spieler vom TSV 1860 Weißenburg um die Nummer 1 Thomas Scherer nun 6 Pluspunkte in der Tabelle. Der Verlauf im Einzelnen: Zwischenzeitlich mussten Scherer / Estner zwar einen Satz weggeben, fuhren ihr Spiel gegen Daschner / Bauer aber dennoch sicher mit 3:1 ein. Extrem eng wurde es in der Gesamtbetrachtung dieses Matches am Ende also nicht. Ein hartes Stück Arbeit hatten Ellinger / Maderholz beim 11:5, 11:2, 6:11, 6:11, 11:9 gegen Meyer / Müller zu verrichten. Beachtenswert war das Resulat des fünften Satzes, den Ellinger / Maderholz mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von nur zwei Punkten gewannen. Nach den anfänglichen Spielen gingen nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 2:0 an den Tisch. In einem sehr ausgeglichenen Spiel bezwang Thomas Scherer Simon Meyer in fünf Sätzen. Oliver Ellinger konnte danach einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Jörg Daschner beim im Vorfeld nicht zu erwartenden Sieg von 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen. Extrem eng wurde es in der Gesamtbetrachtung dieses Matches am Ende also nicht. Dann ging es beim Spielstand von 4:0 weiter, als das untere Paarkreuz an die Tische trat. Martin Maderholz bekam dann seinen Gegner Bernd Bauer beim klaren 0:3 nicht richtig in den Griff. Nach gewonnenem ersten Satz gab am Nachbartisch Rainer Estner das Spiel gegen Stephan Müller noch aus der Hand und verlor mit 1:3. Beim Stand von 4:2 gingen die Spitzenspieler des TSV 1860 Weißenburg und des TTC Frickenfelden in die Box. Nach gewonnenem ersten Satz gab derweil Thomas Scherer das Spiel gegen Jörg Daschner noch aus der Hand und verlor mit 1:3. Überzeugend war wiederum der Erfolg in drei Sätzen von Oliver Ellinger dann gegen Simon Meyer. Beim 0:3 gegen Stephan Müller fand indessen Martin Maderholz von Anfang an kaum Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Im nun folgenden abschließenden Einzel war die Spannung nun zu greifen. Rainer Estner verpasste es am Nachbartisch mit einem 5:11, 11:9, 7:11, 0:11 gegen Bernd Bauer, einen Punkt für sein Team zu erspielen. Hierbei überließ Estner seinem Gegner im vierten Satz nicht mal einen Punktgewinn. Ein Punkt für jedes Team war hiermit das finale Ergebnis. Durch dieses Unentschieden hat der TSV 1860 Weißenburg in der Saison nun 2 Saison-Siege, 4 Niederlagen bei 2 Unentschieden zu verzeichnen. Das nächste Spiel steht dann am 03.12.2022 gegen den SV Unterwurmbach bevor. Für den TTC Frickenfelden steht nach diesem Ergebnis die Partie gegen den 1. FC Berolzheim-Meinheim IV am 02.12.2022 an, in das mit einem Punkteverhältnis von 1:13 ins Rennen gegangen wird.

Statistik: TSV 1860 Weißenburg
Doppel: Scherer / Estner 1:0, Ellinger / Maderholz 1:0 Einzel: T. Scherer 1:1, O. Ellinger 2:0, M. Maderholz 0:2, R. Estner 0:2
TTC Frickenfelden Doppel: Daschner / Bauer 0:1, Meyer / Müller 0:1 Einzel: J. Daschner 1:1, S. Meyer 0:2, S. Müller 2:0, B. Bauer 2:0

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?