Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Damen Bezirksklasse B Gruppe 2 Süd (Bayerischer TTV - Mittelfranken-Süd)

Veröffentlicht am 25.11.2022

Sieg für den TTC Frickenfelden

Als Gudrun Fuchs ihr Einzel am Freitagabend nach Hause fuhr, war das Spiel der Damen Bezirksklasse B Gruppe 2 Süd (Bayerischer TTV - Mittelfranken-Süd) nach unter 2 Stunden Spielzeit auch schon wieder beendet. Ein deutliches 9:1 prangte auf der Anzeigetafel in der Halle. Der Gastgeber hatte gerade die DJK Obermässing III besiegt und somit zwei Punkte gesammelt. In den einzelnen Spielen stand die DJK Obermässing III meist auf verlorenem Posten, denn nur 8 Satzgewinne konnten erzielt werden. Einen richtig guten Lauf hatten an dem Tag dagegen Scheunemann, Deuter und Fuchs, die alle ihre Spiele gewinnen konnten und somit maßgeblich zum Teamerfolg beitrugen. Das Spiel lief wie folgt ab: Kaum Chancen ließen Scheunemann / Hagel bei ihrem Sieg in drei Sätzen ihren Gegnerinnen Holland / Dürr. Deuter / Fuchs gelang es Schock / Kohlbrand zu bezwingen – das extrem enge Duell endete erst im Entscheidungssatz. Wie dramatisch dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des fünften Satzes, der mit lediglich zwei Punkten Differenz endete. Die Anzeigetafel zeigte nun ein 2:0. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Nicht einen Satzgewinn überließ Beate Scheunemann ihrer Gegnerin Kerstin Schock beim in Sätzen klaren 3:0- Erfolg und steuerte damit einen Zähler für die Heimmannschaft bei. Da gab es nichts zu rütteln. Glücklich über ihren 3:2-Erfolg gegen Luisa Holland war im Anschluss die Gastgeberin Corinna Hagelgalten die beiden doch auf dem Papier als etwa gleichstark. Dann ging es beim Stand von 4:0 weiter, als das untere Paarkreuz das Punktspiel weiterführte. Genügend spielerische Mittel hatte im Anschluss Petra Deuter letztlich an der Hand, um Michaela Kohlbrand zu distanzieren, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Wie deutlich der Sieg ausfiel wird dadurch unterstrichen, dass Kohlbrand im gesamten Match nur 5 Punktgewinne gelang. Der Start in die Partie hätte für Gudrun Fuchs besser laufen können, doch gewann sie nach Verlust des ersten Satzes das Spiel gegen Linda Dürr noch mit 3:1 und steuerte somit einen Punkt für die Heimmannschaft bei. Durch diesen Sieg war der sechste Zähler für die Mannschaft an diesem Tag verbucht und der Erfolg stand bereits vor den verbliebenen Einzeln fest. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 6:0. Beim wenig später folgenden Sieg in drei Sätzen gegen Luisa Holland zeigte Beate Scheunemann ihrer Kontrahentin die Grenzen auf. In toller Verfassung präsentierte sich Corinna Hagel im ersten Satz. Danach lief es so jedoch nicht mehr ganz weiter und der Punkt ging durch ein 1:3 an Kerstin Schock. Petra Deuter gewann im Anschluss wiederum ihr Spiel gegen Linda Dürr überzeugend und anhand der TTR-Werte keinesfalls überraschend, mit 13:11, 11:7, 11:5. Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer zeigte ein 8:1. Gudrun Fuchs gewann ihr Spiel gegen Michaela Kohlbrand sicher mit 11:6, 11:5, 11:5. Ein eindeutiger Schlagabtausch der beiden Teams war somit beendet. Nach diesem Erfolg heißt es für den TTC Frickenfelden nun an diesen Erfolg anzuknüpfen und das nächste Spiel gegen den TV 1879 Hilpoltstein II am 29.11.2022 möglichst erneut positiv zu gestalten. Das Team der DJK Obermässing III wird nach nun 5 Niederlagen in Folge im nächsten Spiel am 30.11.2022 gegen die TSG 08 Roth e.V. II erneut versuchen, zu punkten.

Statistik: TTC Frickenfelden Doppel: Scheunemann / Hagel 1:0, Deuter / Fuchs 1:0

Einzel: B. Scheunemann 2:0, C. Hagel 1:1, P. Deuter 2:0, G. Fuchs 2:0 DJK Obermässing III Doppel: Holland / Dürr 0:1, Schock / Kohlbrand 0:1 Einzel: L. Holland 0:2, K. Schock 1:1, L. Dürr 0:2, M. Kohlbrand 0:2

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?